Dienstag, 4. Dezember 2012

  Überraschungsfahrt 2013

Unsere Überraschungsfahrt führte uns am 27. April ins wunderschöne Waldviertel. 

Bei einer Führung im Bio-Betrieb SONNENTOR erfuhren wir Wissenswertes über die Verarbeitung der Kräuter und Gewürze und durften BIO-Tee und Knabbereien verkosten. 


Nach dem Mittagessen im Landgasthof Fischelmayer in Niedergrünbach ging es weiter zum Stausee Ottenstein, wo wir eine schöne Schifffahrt machten und einiges über die Entstehung der Stauseen lernten. 




Beim Heurigen in Tattendorf fand unser Ausflug ein gemütliches Ende. 


Am 7. März besuchten wir die Intern. Orchideenausstellung in Klosterneuburg.

Hier einige Eindrücke:




12. Faschingskränzchen am 30. Jänner 2013

160 Gäste sind der Einladung unserer Obfrau Maria Böhm gefolgt und nahmen am 30. Jänner  im GH Püreschitz am traditionellen Faschingskränzchen der Seibersdorfer Senioren teil. 

Der „Storer Sepp“ sorgte für gute Stimmung und Tanzmusik und es wurde wieder kräftig das Tanzbein geschwungen. 

 

 

Bei der Tombola gab es  zahlreiche schöne Preise zu gewinnen. Als Hauptpreise winkten diesmal Ringe, Armbänder und Tatoos der Firma Swarowski.

Die Showeinlage unseres Mitglieds Erich, der u.a. Semino Rossi unverkennbar imitierte, riß die Anwesenden zu Begeisterungsstürmen hin.

 

 

Neben den Seibersdorfer Senioren kamen auch zahlreiche Obleute und Senioren aus den Ortsgruppen unseres Bezirkes und den Nachbarorten. 

 

 

 

 

 

Als Ehrengäste durfte Obfrau Maria Böhm Frau Abg. Hilde Schorn, Herrn Bundesrat Christoph Kainz, Herrn Abg. Balber, den Ehrenobmann des Bezirkes Hofrat Ing. Rudolf Sommer und Herrn Bürgerm. Ök.Rat Ehrenhofer begrüßen.












 


Termine der Vollmond-Wanderungen 2013:

Die Vollmondwanderungen finden jeweils am Vollmondabend statt.

2. Vollmond-Wanderung 

Das Schmerzenkreuz, vom Vollmond beleuchtet
An der 2. Vollmondwanderung am 27. Dezember nahmen erfreulich wiederum 33 Personen teil. Wie schon bei der ersten Wanderung, konnten wir auch diesmal wieder Gäste aus Mitterndorf und aus Hof/Lgb. begrüßen. Es war der einzige Tag in dieser Woche, wo es nicht regnete, nicht nebelig war und der Vollmond die Gegend voll erleuchtete. Alle waren mit Laternen oder Taschenlampen ausgerüstet und so ging es die Feldwege entlang zum Paulhelfersbrunnen, wo die Paulhilf-Sage erzählt und der Stand der Revatiliserungsprojekts erklärt wurde. Weiter wanderten wir über die Geschworenenwiese zum Schmerzenkreuz, wo die Gäste von der Geschichte des Denkmals erfuhren. Letzte Station war dann das Kreszentikreuz. Hier wurde über die Versetzung an den neuen Standort und die Sanierung des Kreuzes berichtet. Einen gemütlichen Abschluss fand die Wanderung diesmal in der Werkstatt von Maria Fuchs, wo ein gemütliches Feuer im Ofen knisterte und eine leckere Jause mit Bauernbrot, Gewürzspeck, Speck vom Mangalitzaschwein und heißer Tee vorbereitet war. Erst um 22 Uhr machten sich alle auf den Heimweg, in Vorfreude auf die nächste Wanderung im Jänner.

Klicken Sie unten auf "Ältere Posts", wenn Sie Berichte aus dem Vorjahr sehen wollen.,