Montag, 3. September 2012

Über uns


Im Oktober 2009 feierte der Seniorenbund Seibersdorf sein 20jähriges Bestehen. Mit der Gründung unter Obmann Josef Steiner wurde eine Gemeinschaft geboren, in der man sich wohl fühlt, in der man gerne mitarbeitet, wo nicht unbedingt das Pensionsalter erforderlich ist, sondern auch "Jüngere" gerne mitmachen. Was sich schon in der Person der Obfrau Maria Böhm zeigt, die seit 1999 die Geschicke des Seniorenbundes lenkt.

Vieles hat sich ereignet: Kulturfahrten - Ausflüge - Theaterbesuche - interessante Vorträge.
Nicht zu vergessen die vielen Reisen ins Ausland, die immer ein schönes Erlebnis sind und wo wir reiche Erfahrungen eines fremden Landes mit nach Hause nehmen: Frankreich, Südspanien und Andorra, Andalusien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Teneriffa, Israel, Schottland, Moskau und Petersburg, Madeira, Malta, Irland, Marokko, Sizilien, Portugal, das Baltikum und Rhodos. 
Eine Reise führte auch nach Rom zur feierlichen Übergabe des niederösterreichischen Weihnachtsbaums an den Heiligen Vater.
Auch der jährliche Badeurlaub in Caorle erfreut sich bei unseren Mitglieder großer Beliebtheit. Nächstes Jahr wird unsere Frühlingsreise eine große Mittelmeerkreuzfahrt sein. und ; eine Flusskreuzfahrt auf der Donau vom Schwarzen Meer nach Wien stand bereits vor zwei Jahren am Programm.

Dass unsere Mitglieder allesamt noch „jung“ und fit sind und bleiben wollen, zeigen auch die vielen sportlichen Aktivitäten, die vermehrt nachgefragt werden. wie die regelmäßigen Kegelturniere, Radtouren, Kleinkaliber-Schießbewerbe sowie Schwimm-, Wander- und Nordic-Walking-Tage.
So haben wir bereits gemeinsam mit der Mitgliedern der Ortsgruppe Deutsch Brodersdorf den Lackenradweg (45 km), den Radweg Parndorfer Heide (50 km) mit dem Rad „bezwungen“ ebenso wie den Radweg rund um den Neusiedlersee (55 km) und heuer im Juni den 33 km langen Kraut-Rundradweg quasi als Generalprobe. Die feierliche Eröffnung fand ja erst am 22. September statt.
Eine tolle Leistung unserer Seniorinnen und Senioren!


Geburtstage, Weihnachten, Ostern, Muttertag, Vatertag - nichts wird ausgelassen und ist immer ein Grund zum Zusammenkommen und zum Feiern.

Auch in Zukunft sind viele gemeinsame Aktivitäten geplant, auch mit anderen Altersgruppen, so dass erst gar keine Vereinsamung der älteren Menschen aufkommt und ein besseres Verständnis und Toleranz zwischen Alt und Jung gefördert wird.